„Wenn auf eure Veranlassung hin eure Jugend gut ausgebildet ist, wird sie eurer Vaterstadt als Schutz dienen; denn für die Städte sind keine Bollwerke oder Mauern zuverlässigere Schutzwälle als Bürger, die sich durch Bildung, Klugheit und andere gute Eigenschaften auszeichnen.“

Philipp Melanchthon (Gelehrter und Mitstreiter Luthers)

Konzept

Ausbildung "Staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher"

Unser Bildungsangebot umfasst folgende Ausbildungen:

  • Staatlich geprüfte/r Sozialassistentin/Sozialassistent
  • Staatlich anerkannte/r Erzieherin/Erzieher ..........................[ Download Flyer ]
  • Fachhochschulreife.

Das in unserer Schule angewandte Curriculum (Lehrplan) erfüllt alle gültigen Anforderungen der staatlichen Rahmenpläne und Verordnungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
Der bestehende Kooperationsvertrag mit der Hochschule Neubrandenburg ermöglicht, dass auch Lehrkräfte der Hochschule an unserer Ev. Fachschule für Sozialpädagogik Schwerin unterrichten und für ein anschließendes Studium in Neubrandenburg Credit Points erworben werden können.


Auf der Grundlage dieses Curriculums, das kompetenzorientiert ausgerichtet ist, werden unsere Studierenden nach christlichem Menschenbild und reformpädagogischen Grundsätzen ausgebildet.

Kernziele unserer Ausbildung sind u.a.:

  • Das Kind von Beginn an als kompetentes Wesen und als Konstrukteur seiner eigenen Entwicklung zu begreifen.
  • Sich selbst als professionelle Bildungsbegleiter/-innen, Beobachter/-innen sowie Impulsgeber/-innen für ein vielfältiges Bildungs- und Lerngeschehen zu erkennen.

Unserer Auffassung nach kann nur das weiter gegeben werden, was man für sich selbst als sinnvoll erfahren hat. Daher ist es uns ein Grundanliegen, dass sich in unserer Ausbildung künftige Erzieher/-innen nicht nur Kenntnisse über Reformpädagogik aneignen, sondern diese über bewusst ausgewählte Unterrichtsmethoden selbst erleben. Getragen wird dies von der Reflexion über die eigene Bildungsgeschichte.

Die Themenbereiche der einzelnen Module überschneiden und ergänzen sich.

Die Praktikums- und Schlüsselthemenphasen werden von der Schule gesetzt (siehe Übersicht). Der Kompetenzerwerb der Studierenden wird im Kompetenzerwerbsbuch (KEB) in verschiedenen Niveaustufen dokumentiert.

Neben unserer reformpädagogischen und religionspädagogischen Ausrichtung bildet die ästhetische Bildung ein besonderes Profil.

Die Studierenden erbringen bis zum Ende der Ausbildung den Nachweis aller im Curriculum zu erreichenden Kompetenzen, um als staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher inklusive der Fachhochschulreife in das Berufsleben entlassen zu werden.

Unsere Ausbildung dauert in der Regel 4 Jahre. Planmäßig absolvieren die Studierenden nach zwei Jahren die Prüfung zum/zur Staatlich geprüften Sozialassistenten/-in.

In den anschließenden zwei Jahren wird der vollständige Berufsabschluss als Staatlich anerkannte/r Erzieher/in inkl. der Fachhochschulreife erworben.

Wenn es die organisatorischen Bedingungen an der Schule zulassen, kann bei Erfüllung der Voraussetzungen der gültigen Höheren Berufsfachschulverordnung für Sozialassistenz Mecklenburg-Vorpommern die Ausbildung innerhalb von 3 Jahren absolviert werden.