„Wenn auf eure Veranlassung hin eure Jugend gut ausgebildet ist, wird sie eurer Vaterstadt als Schutz dienen; denn für die Städte sind keine Bollwerke oder Mauern zuverlässigere Schutzwälle als Bürger, die sich durch Bildung, Klugheit und andere gute Eigenschaften auszeichnen.“

Philipp Melanchthon (Gelehrter und Mitstreiter Luthers)

Andachten

Adventsandacht – Dezember 2017

In diesem Jahr hat die Klasse15b am Donnerstag, den 21.12.2017 mit ihrer Adventsandacht die Weihnachtsferien eingeläutet. In die Schweriner Thomas Kapelle waren alle Lernbegleiter, Studierende und Gäste eingeladen worden, um uns dabei zuzusehen, wie wir die Geschichte von Maria und Joseph im Krippenspiel nachspielten, und mit uns gemeinsam am Ende „We wish you a Merry Christmas“ zu singen. Wir freuen uns über die gelungene Andacht und bedanken uns für die positiven Rückmeldungen.

Katja Kühl, 15b


Herbstandacht – Oktober 2015

„Anders Sein, und doch dazugehören“, so lautete das Thema unserer Andacht, vor den Herbstferien, die von der Klasse 13 c gestaltet wurde. Sie fand am 23.10. 2015 in der Paulskirche statt. Im Mittelpunkt stand das Rollenspiel: „Das Viertelland“, in dem sich Menschen, die verschiedene Farben darstellten, sich langsam näherkommen und zu einer Einheit zusammenwachsen. Anschließend teilten wir zusammen mit den Lernbegleiter/-innen und Schüler/-innen Brötchen, um die Botschaft der diesjährigen Jahreslosung zu bekräftigen: „Nehmt einander an, wie Christus Euch angenommen hat, zu Gottes Lob“. Und gerade in Anbetracht der aktuellen Weltgeschehnisse, besonders für die Flüchtlinge ist es wichtig, dass wir zusammenrücken, sie in unsere Mitte aufzunehmen und etwas abzugeben, was für uns selbstverständlich ist, aber anderen fehlt. Unsere Andacht sollte zeigen, dass es, trotz schwierigen Zeiten immer Menschen gibt, die uns zur Seite stehen und das jeder Mensch sich nicht verbiegen muss, um Zugehörigkeit in der Welt zu finden. In diesem Sinne bedanken wir, die Klasse 13 c, uns für positive Rückmeldungen und freuen uns über die gelungene Andacht.

Marianne Müller, 13 c


Passionsandacht – März 2015

,,Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den Anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.“ Mit diesem Zitat von Konfuzius, läuteten wir, die Klasse 12 B, am 20.03.2015 unserer Passionsandacht, ,,Im Karussell der Erwartungen“, die bevorstehende Osterzeit ein. Jeder hat Erwartungen an sich selbst, gute sowie schlechte. Dieses verdeutlichten wir durch unser Rollenspiel ,,Der Sturm der Erwartungen“. In einem weiteren Rollenspiel stellten wir die Bibelszene, ,,Im Garten von Gethsemane“, dar. Uns gelang es des Weiteren einen Lebensbezug zur heutigen Situation darzustellen. Gemeinsam haben wir gesungen, gebetet und Fürbitten gehalten.

Romy Karst, 12 B


Herbstandacht - Oktober 2013

Am 11.10.2013 stand unsere Andacht unter der Losung „ Du verwandelst meine Trauer in Freude“.
Mit viel Engagement hat in diesem Hebst die Klasse 12A unsere Andacht vorbereitet und mittels eines außergewöhnlichen Rollenspiels die Schüler/innen, Lernbegleiter/innen und Gäste in einen verregneten Kindergartenherbsttag entführt.
War die Stimmung in der Kindergartengruppe anfangs noch niedergedrückt, so verzogen sich doch bald die dunklen Wolken, die ersten Herbstdepressionen verschwanden und die schönen Seiten dieser Jahreszeit kamen zum Vorschein. Aus der anfänglichen Trauer über das Ende des Sommers wurde Freude in Anbetracht der schönen Momente, die der Herbst bietet.
Als die gut gefüllte Kirche dann den Song „Wenn jetzt Sommer wär“ von Ingo Pohlmann sang, war von Traurigkeit keine Spur mehr da.

Natalie Wieck, Klasse 12A


Adventsstimmung - Dezember 2012

Am 21.12.2012 wurden die Weihnachtsferien in der Paulskirche Schwerin mit einer Andacht für alle Angehörigen der Ev. Fachschule für Sozialpädagogik eingeläutet. Unsere Klasse war damit betraut, diesen Abschluss des Kalenderjahres feierlich zu gestalten. Wochenlang machten wir uns Gedanken, bis wir uns für ein außergewöhnliches Krippenspiel entschieden hatten. Es zeigte, den Ursprung des Heiligen Festes. Alle Schülerinnen und Schüler, Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter aber auch viele Gäste sangen in Vorfreude auf das Fest das Lied „Oh du fröhliche... Die Frage nach der Bedeutung von Weihnachten machte am Ende der Andacht noch einmal jedem bewusst, was für ihn in dieser Zeit zählt. Gefreut hat uns, dass im Anschluss viele Anwesende gesagt haben, dass sie nun feierlich auf die Weihnachtszeit eingestimmt wären.

Adriana Müller, Klasse 12 A


Erntedank - September 2012

Vor den Herbstferien feierten alle Schüler/innen und Lernbegleiter/innen am 28. September 2012 eine Andacht zu Erntedank. Mit dem Puppenspiel zur Geschichte der Fidelgrille zeigten die Schüler und Schülerinnen der 11 B wie die musikalische Gabe der Fidelgrille nur vom Maulwurf eine besondere Wertschätzung erhielt. Wie können wir die individuelle Begabung der Kinder wahrnehmen und wertschätzen? Im Zentrum der Andacht standen der Dank für Gottes Gaben auf Feld und Flur, sowie das Teilen. Gemeinsam teilten wir Brot und dachten an die hungernden und Not leidenden Menschen auf der Welt. Für diese konnten wir eine Spende in Höhe von 111,38 € an „Brot für die Welt“ überweisen. Allen Spendern danken wir ganz herzlich.

Sophie Behling, Klasse 11 B