„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Achtsam mit sich selbst – zwei Tage für mich

Zielgruppe(n)

Leitungskraft

Ausschreibung

Der Arbeitsalltag ist geprägt durch hohe Anforderungen von allen Seiten. Kinder, Kolleg*innen, der Träger und die Eltern – alle wollen Aufmerksamkeit, kompetentes Arbeiten, höfliches Auftreten. An manchen Tagen kann man nur noch reagieren – man fühlt sich gehetzt und ausgepowert. So geht dann durchaus die Lust und Energie verloren, die wir unbedingt für die Arbeit mit Menschen brauchen – für Empathie und Kreativität.

 

• Achtsamkeit – was heißt das? Wie achtsam sind wir mit uns selbst?

• Spielräume im eigenen Wirkungsfeld erkennen

• das Prinzip des achtsamen Umgangs kennen lernen: Was nehme ich wahr? Worauf lenke ich meine Aufmerksamkeit? Was unterstützt mich?

• Achtsamkeit – wahrnehmen verändern – leben erleben

• Techniken der Achtsamkeit – kennen und anwenden lernen – das Passende für sich finden: Welche Methoden sind deshalb genau für mich am effektivsten und lassen sich konkret in mein Berufs- und Privatleben integrieren?

Dozent/-in

  • Frau Gabriele Bringer, Diplom - Psychologin, Wirtschaftspsychologin, Verhaltenstrainerin, Führungskräftecoach

Nutzen

Im Workshop werden Fragen geklärt, was Achtsamkeit im Umgang mit sich und anderen beinhaltet. Ihr könnt die Möglichkeiten für mehr Achtsamkeit im beruflichen Kontext ausloten und mit Ruhe und Zuversicht in den hektischen Alltag zurückkehren.

Bildungskonzeption

3.2 Resilienz

Standort

Zurück zur Übersicht