„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Ärger und Wut im Job? - Wie kann ein konstruktiver Umgang damit aussehen?

Zielgruppe(n)

Leitungskraft, Fachkraft, Hilfskraft

Ausschreibung

Der Arbeitsalltag steckt voller Situationen, die wütend machen: Schon morgens ist die U-Bahn bzw. der Bus überfüllt oder Sie stehen mit ihrem Auto im Stau. Bei der Arbeit angekommen, verschütten Sie den Kaffee aus dem Automaten über Ihr Oberteil. Als wäre das nicht schon genug, hat ein Kollege miese Laune und lässt diese an Ihnen aus, ein Kunde ist unzufrieden und der Chef regt sich über einen Fehler auf.

Da fällt es manchmal nicht leicht, ruhig zu bleiben und sich auf die Arbeit zu konzentrieren. In diesem Seminar geht es einerseits darum, Ihren Ärger nicht an anderen abzureagieren und andererseits wie Sie cool bleiben, wenn andere toben.

Umgang mit schwierigen Situationen zu verändern

Ansprechen von Konflikten mit Kollegen und Vorgesetzten

Sofortmaßnahmen und wirksame Strategien, wenn die Wut hochkocht

Gelassenheit im Job erreichen

Ärger, Wut und Zorn – die positiven und negativen Seiten

Der lebensdienliche Zweck der Wut

Persönliche Betrachtung: Was macht Sie wütend?

Gesundheitliche Aspekte

Fünf Schritte, um Wut zu akzeptieren und mit ihr sozialverträglich umzugehen

Nutzen Sie die Ärger-Energie und verwandeln diese in Aktionen

Mit anderen wieder in Kontakt kommen nach der Verwandlung

Wie Humor helfen kann, gelassener auf Situationen zu reagieren

 

Dozent/-in

  • Frau Iris Grzeskowiak, Trainerin für gewaltfreie Kommunikation, Mediatorin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Körpertherapeutin

Standort

Zurück zur Übersicht