„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Assistenzmodelle in Arbeitsbeziehungen

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Privatperson, Interessierte, Betreuungskraft

Ausschreibung

Begleiten – fördern – unterstützen – assistieren: schöne Begriffe.

Wir gehen der Frage nach, was wir eigentlich tun, wenn wir diese Ansätze verfolgen.

Und wie wir es tun:

Mache ich etwas vor? Versprachliche ich das Handeln der Person? (Wie) erkläre ich bei Bedarf? Lasse ich üben? Gebe ich Ratschläge? Werte ich aus? Wer gibt mir wann warum einen Auftrag zum Handeln?

 

Hierzu gibt es Erfahrungen mit ganz unterschiedliche Assistenzmodellen, die wir hinsichtlich ihres Ablaufes, ihrer Funktionsweise und in Bezug auf ihren Aufbau betrachten werden.

Dozent/-in

  • German Pump, Dipl. Psychologe, Hamburg

Nutzen

Praxisrelevantes Wissen für FAB/WfbM – Sozialarbeitende in WfbM – Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe – Mitarbeitende in Unterstützten Beschäftigungsverhältnissen

Organisatorisches

Lust an Theorie und Praxis

Standort

Zurück zur Übersicht