„Wenn auf eure Veranlassung hin eure Jugend gut ausgebildet ist, wird sie eurer Vaterstadt als Schutz dienen; denn für die Städte sind keine Bollwerke oder Mauern zuverlässigere Schutzwälle als Bürger, die sich durch Bildung, Klugheit und andere gute Eigenschaften auszeichnen.“

Philipp Melanchthon (Gelehrter und Mitstreiter Luthers)

Zurück zur Übersicht

"Bewegte Bewegung" - Psychomotorik und Demenz

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Betreuungskraft

Ausschreibung

Menschen mit Demenz leben in ihrer eigenen Welt und brauchen für ihr Wohlbefinden die Erfahrung von Kontakt und Beziehung. Dieses Seminar hilft Ihnen das Kontaktverhalten bei Menschen mit Demenz zu fördern und bei eingeschränkten kognitiven Leistungen das Körpergedächtnis und das sozial-emotionale Gedächtnis zu nutzen. Zentrale Eckpfeiler dabei sind die psychomotorischen Kompetenzbereiche, die unabhängig von Gedächtnis und Denkvermögen wirken: Wohltuende Erfahrungen mit dem eigenen Körper und sinnliche Erlebnisse zu spüren, Nähe, Geborgenheit und Wertschätzung zu erleben und eine anregungsreiche Umwelt vorzufinden, in der es immer etwas zu tun und zu erfahren gibt. Sie stärken Ihre Interaktionskompetenzen, entwickeln psychomotorische Angebote und erhalten viele Anregungen für „bewegte Begegnungen“. Das Seminar verbindet damit ideenreich wissenschaftliche Erkenntnisse mit intensivem Praxisbezug.

[8 Punkte]

Dozent/-in

  • Frau Tamara Isele, staatl. geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin, Rückenschullehrerin, Bewegungstherapeutin, lizenzierte Gedächtnistrainerin, F.I.S.T Trainerin, Präventionsinstruktion und S3-Koordination

Standort

Zurück zur Übersicht