„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Bindung – das gefühlstragende Band

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Privatperson, Interessierte, Betreuungskraft

Ausschreibung

Laut Bowlby ist Bindung „das gefühlstragende Band, das eine Person zu einer anderen spezifischen Person anknüpft und das sie über Raum und Zeit miteinander verbindet“. In der Ausbildung dieses evolutionär bedingten und sozial überformten Vorgangs werden wir erstaunlichen Experimenten begegnen, die Auskunft darüber geben, was diesen Prozess fördert und was ihn erschwert. Wir werden begreifen, was unter der Notwendigkeit einer abgestimmten und „markierenden“ Resonanz zu verstehen ist und was den Zusammenhang zwischen Bindung und dem Ablösungs- und Individuationsprozess ausmacht.

Dozent/-in

  • German Pump, Dipl. Psychologe, Hamburg

Nutzen

Praxisrelevantes Wissen

Standort

Zurück zur Übersicht