„Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!“

Psalm 34, 15

Zurück zur Übersicht

Demenz oder Depression - Was ist was? *NEU*

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft

Ausschreibung

Der zentrale Unterschied zwischen den Störungsbildern Demenz und Depression ist deren Verlauf. Beginnt die Depression häufig recht abrupt und kann unbehandelt chronifizieren, hat eine Demenz einen eher schleichenden Verlauf. So kann jahrelang eine leichte Demenz bestehen, ohne dass die Symptome zunehmen oder erkannt werden. Im Gegensatz zur Demenz sind bei einer Depression die Sprachfähigkeiten unverändert und nicht betroffen.

 

Für eine Depression sprechen unter anderem Symptome wie Probleme mit der Konzentration und Schlafstörungen. Zusätzlich treten weitere Anzeichen wie Gewichtsverlust, Grübelzwang oder Suizidgedanken auf. Pessimismus und Antriebslosigkeit im Alter können außerdem als Anzeichen auf eine Depression hinweisen.

Bei der Demenz stehen sowohl Defizite im Gedächtnis und, je nach Art der Demenz, in der Sprache und in der Handlungsplanung als auch Verhaltensänderungen im Vordergrund.

 

Für diese Veranstaltung erhalten Sie: 8 Fortbildungspunkte (Registrierung beruflich Pflegender)

Dozent/-in

  • German Pump, Dipl. Psychologe, Hamburg

Nutzen

Erkennen Sie die Gemeinsamkeiten und Unterschiede einer Demenz und Depression.

Standort

Zurück zur Übersicht