„Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!“

Psalm 34, 15

Zurück zur Übersicht

Demenzfood - Damit kann ich etwas tun!

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Hauswirtschaftskraft, Betreuungskraft

Ausschreibung

Für Menschen, die an einer Demenz leiden, wird die Nahrungsaufnahme häufig zu einem Problem. Teilweise sind Betroffene nicht mehr in Lage, Besteck zu erkennen bzw. sie wissen nicht, wie sie damit umzugehen haben. Statt die Selbstständigkeit aufzugeben und ihnen Essen anzureichen, stellt Fingerfood eine Alternative zur Nahrungsaufnahme dar. Dabei eignen sich alle Speisen, die in mundgerechte Stücke zerteilt und gut zu beißen sind.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

- Welche Lebensmittel können den Prozess der Demenz verlangsamen?

- Was ist Fingerfood?

- Welche Speisen eignen sich dafür?

- Was ist zu beachten?

 

Für diese Veranstaltung erhalten Sie: 8 Fortbildungspunkte (Registrierung beruflich Pflegender)

Dozent/-in

  • Herrn Olaf Winkler, Diplom-Trophologe, Berufsschulpädagoge, Dozent und Coach, Schwerin

Nutzen

Kann Demenz durch Ernährung vorgebeugt werden? - Buchen Sie Ihren Seminarplatz und finden es heraus.

Standort

Zurück zur Übersicht