„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Erlebniswelt Demenz: Eintauchen in eine andere Welt

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Leitungskraft, Betreuungskraft

Ausschreibung

Dementiell Erkrankte leben in ihrer eigenen Welt, das ist die Herausforderung für Pflegende, Angehörige, Betreuer und Begleiter. Dieser Kurs soll Lösungsansätze aufzeigen, wie man den Alltag besser meistern kann und einen sicheren Umgang in diesen Situationen gewinnt.

Es gibt nicht den einen idealen Weg, sondern jeder Mensch in seiner Demenz ist ganz individuell. Daher gibt es eine Vielzahl von Konzepten und Lösungsansätzen. Die Herausforderung besteht darin, für den Erkrankten den individuellen Ansatz zu finden und umzusetzen. In erster Linie geht es beim Umgang mit Menschen mit einer Demenz darum Vertrauen aufzubauen und somit eine Brücke in seine eigene Welt zu schaffen.

 

Folgende Schwerpunkte werden wir betrachten:

 

• Verstehen/Verständnis des Phänomens Verwirrtheit

• Anschauliche Darstellung von alltäglichen praktischen Beispielen

• Verschiedene Konzepte zum Umgang mit dementiell Erkrankten (Validation u.a.)

• Vorstellung des Konzeptes Vier-Brücken-System

• Bearbeitung von Fallbeispielen

• Übungen im Umgang mit Demenz / Selbsterfahrungsbeispiel

• Praxisbeispiele mit Lösungsansätzen

 

Noch mehr? Dann besuchen Sie auch Tag 2 am 28.10.2020.

Dozent/-in

  • Frau Beate Böser, Dipl.-Med.-Päd., Fachkrankenschwester für stationäre Betreuung, Coach für Fort- und Weiterbildung für den Umgang mit Demenz

Standort

Zurück zur Übersicht