„Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!“

Psalm 34, 15

Zurück zur Übersicht

Ethische Verantwortung im Umgang mit Diagnosen

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Leitungskraft

Ausschreibung

Sie erlernen den wertschätzenden Umgang mit Klienten /Patienten sowie den Angehörigen, wenn die Diagnose für diese eine besondere emotionale Herausforderung darstellt. Anhand von realen Beispielen aus Ihrer und der Praxis des Dozenten soll das Thema nahe an Ihrem beruflichen Zusammenhang orientiert werden. Werkzeuge aus der Therapie und Beratung werden anwendbar vermittelt, die sich an den Grundlagen einer gelingenden Kommunikation orientieren und gleichfalls befähigen, sich von den emotionalen Belastungen der Betroffenen gut abzugrenzen.

Dozent/-in

  • Herrn Olaf Dunse, Heilpädagoge, Systemischer Therapeut/Familientherapeut, Lehrtherapeut, Berater für Therapeuten

Nutzen

Erlernen einer ethischen Grundhaltung zur professionellen Begegnung mit herausfordernden und oft leidvollen Geschichten der Klienten. Souveränität im Arbeitsalltag erwerben. Empathiefähigkeiten mit der eigenen Psychohygiene verbinden.

Organisatorisches

Gebühr inkl. Kaffee und Tee

Standort

Zurück zur Übersicht