„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Expertenstandard Förderung der Harnkontinenz in der Pflege

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Betreuungskraft

Ausschreibung

Die Expertenstandards stellen eine abstrakte Qualitätserwatung an den pflegerischen Umgan in bestimmten Risikofeldern dar. Aufgabe der Pflegeorganisationen ist es, diese grundsätzlichen Erwarungsmerkmale in unternehmensindividuelles, verlässliches Handeln zu übersetzen, welches man bei allen betroffenen Pflegebedürftigen anwendet.

Die Teilnehmer/innen werden in diesem Seminar dabei unterstützt, rechts- und MDK-sichere Umstzungsstrategien für ihren Betrieb weiterzuentwickeln.

Darüberhinaus entwickeln wir Indikatoren, mit denen im betriebseigenen QM Qualitätsziele gesteckt und gemessen werden können, um die eigene Entwicklung anhand stabiler Kriterien beurteilen zu können.

 

Inhalte des Seminars:

- Einordnung der Expertenstandards in das Qualitätsmanagement

- Inhalte und Anforderungen aus dem Expertenstandard Harsnkontinenzförderung

- Möglichkeiten des betrieblichen Risikomanagements:

a) Risikoindetifikation (Screening / Initialassessment / Differentialassessment)

b) Risikoberatung und Beherrschbarkeiten

c) Risikoumgang (Maßnahmenplanung)

d) Risikoevaluation

- Die Bedeutung der Entwicklung von Kontinenzprofilen

- Die Entwicklung von Indikatoren zur Messung der Qualität im Umgang mit dem Problem Harninkontinenz

- Praktische Umsetzungsstrategien anhand von Fallbeispielen

Dozent/-in

  • Herr Lars Wenkemann, Krankenpfleger, Mentor für Pflegeberufe, Medizincontroller, Fachdozent in der

Nutzen

In diesem Seminar schauen wir uns die Inhalte des Expertenstandards Harnkontinenezförderung an und entwickeln beispielhaft Möglichkeiten einer Umsetzung in der Praxis.

Standort

Zurück zur Übersicht