„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Heilpädagogische Zusatzqualifikation- Einstieg jederzeit möglich!

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Privatperson, Interessierte, Betreuungskraft

Ausschreibung

Zielgruppe:

Diese Weiterbildung eignet sich für Mitarbeiter/innen unterschiedlicher Arbeitsfelder, die sich über aktuelle Entwicklungen in der Behindertenhilfe und deren Bedeutung für die Praxis informieren, einen Überblick über die verschiedenen Störungen erlangen, ihr Wissen zu Störungsbildern auffrischen oder aktualisieren, Lücken bzgl. Fachdidaktik und Methodik schließen, sich bzgl. Unterstützungsstandards „updaten“ möchten.

 

Die Heilpädagogische Zusatzqualifikation basiert auf insgesamt ca. 23 Seminaren aus der Reihe Behindertenhilfe/ Sozialpsychiatrie/Gefährdetenhilfe/Ehrenamt, die Sie frei aus dem ausgewählten Seminarpool wählen können. Alle Seminare sind in sich abgeschlossen.

Das Konzept der Heilpädagogischen Zusatzqualifikation ist sehr flexibel. Die Seminare sind beliebig kombinierbar und können daher individuell auf Ihren Bedarf am Arbeitsplatz abgestimmt werden. Der Einstieg in die Weiterbildung ist mit jedem ausgewählten Seminar möglich. Anmeldungen werden fortlaufend entgegengenommen. Sie müssen bei Ihrer Planung allerdings beachten, dass die Behindertenhilfe/Sozialpsychiatrie/Gefährdetenhilfe/Ehrenamt -Veranstaltungen abhängig von den Teilnehmerzahlen sind und nicht jedes Jahr alle Inhalte angeboten werden können.

Dozent/-in

  • Herrn diverse Dozenten/innen

Organisatorisches

Einstieg jederzeit möglich!

 

Voraussetzungen

• mindestens einjährige Berufserfahrung in sozialen Arbeitsfeldern

 

Gesamtumfang: 216 Unterrichtseinheiten (UE)

• Fachunterricht: Sie benötigen insgesamt 184 UE Fachunterricht. Die restlichen Stunden sind für den Hospitationsblock, im Umfang von 24 Stunden und das Abschlusskolloquium (8 UE) vorgemerkt.

 

Leistungsnachweise

• Nachweis über 184 UE Fachunterricht

• Teilnahme am Abschlusskolloquium

• Hospitationsbescheinigung über 24 Stunden

• Schriftlicher Hospitationsbericht

 

Bei einer komprimierten Zeitplanung können Sie in 12–18 Monaten zum Abschluss gelangen. Wenn Ihnen terminlicher oder finanzieller Spielraum wichtiger ist, können Sie aber auch einen Zeitraum von bis zu 2 Jahren nutzen, um Seminarstunden wahrzunehmen und die entsprechenden Leistungsnachweise zu erbringen.

 

Nach Absolvierung aller Leistungsnachweise erhalten Sie das Zertifikat „heilpädagogische Zusatzqualifikation“ der DBZ gGmbH.

Für die Absolvierung einzelner Seminare erhalten Sie einen Teilnahmenachweis.

Standort

Zurück zur Übersicht