„Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!“

Psalm 34, 15

Zurück zur Übersicht

Im Rhythmus der Lieder – Musik und Bewegung in der Kindertagespflege

Zielgruppe(n)

Kindertagespflegeperson

Ausschreibung

Musik und Bewegung stellen für unsere Kinder einen grundlegenden Zugang zur Welt und zu Bildungsprozessen dar. Sie erreichen Kinder dort, wo andere Mittler (z.B. Sprache) versagen. Das gilt für alle Kinder, unabhängig davon, welche kognitiven, sozialen, emotionalen oder kulturellen Voraussetzungen sie mitbringen.

Musik und Bewegung können auch das Lernen in vielen anderen Bereichen positiv beeinflussen. Sie spielen eine wichtige Rolle in der sprachlichen Entwicklung und beim sozialen Lernen. Sie schaffen Grundlagen für Mathematik und Physik und helfen bei der Reflexion und dabei, das Lernen zu lernen.

Zu all diesen Feldern schenken sie uns einen lustvollen Zugang, der den ganzen Menschen anspricht. Beste Voraussetzungen also für die Arbeit mit Kindern in der Kindertagespflege. Jede Altersstufe hat ihre Entwicklungsaufgaben und das wird berücksichtigt: Kaum haben die Kleinsten ihre ersten Schritte gemacht, federn sie im Rhythmus der Musik. Später erobern sie sich ihre Umwelt und lernen über Perspektivwechsel im Rollenspiel den Umgang mit anderen Menschen.

Die Lieder dieser Fortbildung haben all diese Themen zum Inhalt. Sie wollen vor allem eines sein: Eine Bereicherung für die praktische Arbeit. Möge das Tanzen beginnen!

Dozent/-in

  • Herrn Matthias Meyer-Göllner, Kinderliedermacher und Musikpädagoge

Nutzen

Praktische Anregungen, Finger- und Kreisspiele, Tänze, Neue Lieder

Bildungskonzeption

Schwerpunkt laut Curriculum zur Umsetzung der „Bildungskonzeption für 0- bis 10-jährige Kinder in M-V" (Stand 2012)

2.2 Verknüpfung der Bildungs- und Erziehungsbereiche als Grundlage des ganzheitlichen Lernens

Organisatorisches

Bequeme Schuhe

Standort

Zurück zur Übersicht