„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Im täglichen Umgang mit herausforderndem Verhalten

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Privatperson, Interessierte, Betreuungskraft

Ausschreibung

„Wenn wir alles wüssten, bräuchten wir nicht danach zu fragen. Alles läge vor uns, klar und offenbar. Doch allein die Suche nach Antwort macht uns reich und zufrieden, wenn wir sie gefunden“

 

Im täglichen Umgang mit Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen begegnen wir häufig Verhaltensweisen, die für alle Beteiligten sehr belastend sein können. Das beginnt bei eigenwilligen Verhaltensmustern, sozial auffälligem Verhalten mit Konflikten im Zusammenleben bis hin zu starken Aggressionen und selbstverletzendem Verhalten.

 

Ziel des Workshops ist es, herausfordernde Verhaltensweisen und deren Entstehungszusammenhänge näher zu betrachten. Dabei erhalten die TeilnehmerInnen u.a. mehr Klarheit über das eigene Handeln als Teil des Systems im Team. Es werden Rollen in Teams, Aufgaben, Ziele und gemeinsames Handeln reflektiert.

 

Beispiele aus der eigenen Praxis ermöglichen die Erarbeitung von Strategien im Umgang mit herausforderndem Verhalten.

Dozent/-in

  • Kati Ziem, freiberufliche Supervisorin, Coach, Beraterin, Dozentin

Nutzen

Theroretischer Input zu Entstehungszusammenhängen von herausforderndem Verhalten, Maßnahmen, Erarbeitung eigener Strategien im Umgang, Reflexion eigenen Handelns

Organisatorisches

Tag 2 findet am 08.06.2020 statt.

Standort

Zurück zur Übersicht