„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Kompetenzorientierung statt Defizitorientierung

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Leitungskraft, Hilfskraft, Privatperson, Interessierte

Ausschreibung

„Stärkenfokussiert statt defizitorientiert“- Positive Psychlogie ist die Wisenschaft vom gelingenden Leben.

Durch die Reflexion der eigenen Stärken und Fähigkeiten in verschiedenen Lebensbereichen wird die Gabe zur Motivation für die hilfesuchenden Menschen freigelegt.

 

Die Einstellung macht den Unterschied: stärkenfokussiert statt defizitorientiert.

Die Ressourcenorientierung ist eine Grundhaltung und eine Praxis die sich nicht an Defiziten oder Krankheiten orientiert, sondern sich mit den individuellen Fähigkeiten und Stärken der zu betreuenden Menschen beschäftigt im Hier und Jetzt.

Sehen Sie die Kompetenzorientierung statt Defizitorientierung als Perspektivwechsel.

 

Reframing- „einen neuen Rahmen geben“

Gestalten Sie die Umstände oder gestalten die Umstände Sie?- Wir können nicht alles im Leben beeinflussen, aber wir können unsere Reaktion auf die Tatsachen mitbeeinflussen. Damit gewinnen Sie Gestaltungsraum und haben Wahlmöglichkeiten.

Dozent/-in

  • Britta Becker-Haverbier

Nutzen

Ziel des Kurses ist es das eigene Potenzial zu entfalten und andere Menschen zu befähigen, ihr Potenziel zu erkennen und zur Geltung zu bringen. Erkennen der Auswirkung positiver Gefühle auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Menschen. Unterstützun

Organisatorisches

Bitte mitbringen: Offenheit, Kugelschreiber, Bleistift, Radiergummi

Standort

Zurück zur Übersicht