„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Medien in der kindlichen Entwicklung – Grundlagen, Chancen und Risiken

Zielgruppe(n)

Fachkraft Bereich Krippe/Kindergarten/Hort

Ausschreibung

»Lernen muss zum Ziel haben, kreatives Denken herauszufordern. Ein Denken also, das darauf gerichtet ist, selber Antworten zu finden und kritisch gegenüber Antworten zu sein, die von anderen angeboten werden.« - Jean Piaget

Im Zeitalter der digitalen Medien und Massenmedien, sehen wir uns in der Frühkindlichen Betreuung, Bildung und Erziehung, konfrontiert mit vollkommen neuen Fragen, Herausforderungen und auch Chancen. Welche Möglichkeiten haben wir als pädagogische Fachkräfte, digitale Medien in unseren Einrichtungsalltag einzubauen und positiv zu nutzen? Welchen Einfluss nehmen Medien auf die kindliche Entwicklung und welche Erkenntnisse sind hierzu bekannt? Welche Haltung habe ich als Fachkraft gegenüber den (digitalen) Medien und welche Nutzer*innen-Verhalten habe ich?

Wir beschäftigen uns in diesem Seminar intensiv mit dem weitläufigen der Medienpädagogik – Erkunden spielerisch unser (Un-)Wissen zu diesem Thema. Gemeinsam versuchen wir uns aus dem Berg an Informationen, Meinungen und Haltungen eine Handlungsempfehlung für die pädagogische Arbeit zu erarbeiten.

Dozent/-in

  • Frau Julia Külß, Kindheitspädagogin (B. A.), Fach- und Praxisberaterin für Kindertagesstätten

Nutzen

Basis- und Hintergrundwissen zur Medienpädagogik (Theoretische Grundlagen und Thematisierung von aktuellen Studien etc.); Praktische Anregungen und Beispiele zur Mediennutzung in den Kindertageseinrichtungen; Thematische Anregungen für Elternabende

Bildungskonzeption

Schwerpunkt laut Curriculum zur Umsetzung der „Bildungskonzeption für 0- bis 10-jährige Kinder in M-V" (Stand 2012)

1.1 Kindheit im Wandel – Kindheit heute

Standort

Zurück zur Übersicht