„Wenn auf eure Veranlassung hin eure Jugend gut ausgebildet ist, wird sie eurer Vaterstadt als Schutz dienen; denn für die Städte sind keine Bollwerke oder Mauern zuverlässigere Schutzwälle als Bürger, die sich durch Bildung, Klugheit und andere gute Eigenschaften auszeichnen.“

Philipp Melanchthon (Gelehrter und Mitstreiter Luthers)

Zurück zur Übersicht

Messi-Syndrom: Geht es mich was an?

Zielgruppe(n)

Leitungskraft, Fachkraft, Hilfskraft

Ausschreibung

Zwanghaftes Sammeln, grundsätzliches Nicht-aufräumen-können und Vermüllen der Wohnung: bei dem Messi-Syndrom handelt es sich um eine tiefgehende Zwangsstörung, die meistens mit anderen Problemen einhergeht. Aufräumhilfen sind hier wirkungslos oder führen nur zu einem kurzzeitigen Erfolg. In diesem Seminar gehen wir den Fragen rund um das Messi-Syndrom nach.

Neben den möglichen Ansätzen zur Unterstützung und Bewältigung des Problems werden auch die rechtlichen Aspekte beleuchtet. Wir erarbeiten das Thema aus den Beispielen und Fragen der Teilnehmenden.

Dozent/-in

  • Siegfried Huhn, Pflegeberater, Krankenpfleger, Gesundheitswissenschaftler, Berlin

Standort

Zurück zur Übersicht