„Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!“

Psalm 34, 15

Zurück zur Übersicht

Palliative Pflege; Schwerpunkte: Schmerz, Obstipation und Übelkeit/Erbrechen

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft

Ausschreibung

Es geht einerseits um Schmerzlinderung als zentrale Aufgabe in der palliativen Pflege. Andererseits auch um den Umgang mit Obstipation als ein häufiges und belastendes Symptom bei schwerstkranken Patienten.

Der dritte Schwerpunkt an dem Tag ist der Umgang mit Übelkeit/Erbrechen und die therapeutischen, nicht-medikamentösen Möglichkeiten.

Dieses Seminar ist ein Teil der Basisqualifikation „Sterbende Menschen begleiten lernen“, welche für alle Mitarbeitenden in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen sowie für Mitarbeitende aus angrenzenden Bereichen (z. B. Pflegehilfskräfte Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Medizin. Fachangestellte, Heilerziehungspfleger) gedacht ist.

 

Dozent/-in

  • Frau Saskia Maria Jonas, Dipl. Pflegewirtin, Berufspädagogin für Gesundheitsfachberufe, Praxisbegleiterin Basale Stimulation in der Pflege, Krankenschwester

Nutzen

In diesem Tagesseminar gehen wir auf die Schwerpunkte Schmerz, Obstipation und Übelkeit/Erbrechen ein und besprechen die relevanten Aspekte in der Versorgung von Menschen in der letzten Lebensphase.

Organisatorisches

Die Basisqualifikation „Sterbende Menschen begleiten lernen“ umfasst insgesamt 5 Tage, welche einzeln besucht werden können.

 

Weitere Informationen unter www.diakonisches-bildungszentrum.de oder per Telefon.

Standort

Zurück zur Übersicht