„Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!“

Psalm 34, 15

Zurück zur Übersicht

Praxisanleitung heute: Objektives Bewertungsverfahren - Wunsch oder Realität?

Zielgruppe(n)

Fachkraft

Ausschreibung

Inwieweit ist eine objektive Beurteilung von Auszubildenden möglich? Welche Rahmenbedingungen und gesetzliche Grundlagen müssen Sie beachten? Aufbauend auf den gegebenen Richtlinien bearbeiten wir Aspekte für eine objektive Bewertung Ihrer Auszubildenden. Aspekte der Selbst- und Fremdwahrnehmung und des Rollenverständnisses fließen mit ein.

 

Ziel des Seminars ist es, Fähigkeiten zu erlangen bzw. sie zu verbessern, über Zielvereinbarungen mit dem Auszubildenden konstruktives Feedback zu geben und ein objektives Bewerten und Beurteilen in der praktischen Arbeit bestmöglich zu erreichen.

 

Für diese Veranstaltung erhalten Sie: 8 Fortbildungspunkte (Registrierung beruflich Pflegender)

Dozent/-in

  • Herrn Ben Neumann, Verantwortliche Pflegefachkraft, Praxisanleiter, Krankenpfleger

Nutzen

Im Seminar frischen Sie Ihr vorhandes Wissen zur Leistungseinschätzung auf und lernen objektive Methoden der Beurteilung von Auszubildenden näher kennen.

Organisatorisches

Ab 2020 besteht laut § 4 Abs. 3 PflAPrV eine jährliche berufspädagogische Fortbildungspflicht von mind. 24 Stunden für Praxisanleitungen. Mit Teilnahme an dieser Veranstaltung erhalten Sie den Nachweis für 8 Stunden Fortbildung.

Standort

Zurück zur Übersicht