„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Qualifikation zur zusätzlichen Betreuungskraft nach § 53c SGB XI

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft

Ausschreibung

Mit dieser Weiterbildung erwerben Sie die geforderte Qualifikation entsprechend der Richtlinie nach §53c 3 SGB XI, um in enger Kooperation und fachlicher Absprache mit den Pflegekräften die Betreuungs- und Lebensqualität von Heimbewohnern/ Patienten zu verbessern. Als Betreuungskraft stehen Sie den Heimbewohner/Patienten für Gespräche über Alltägliches und ihre Sorgen zur Verfügung. Sie motivieren die Bewohner/ Patienten zu erschiedenen Alltagsaktivitäten, wie z.B. Malen und Basteln, handwerkliche Arbeiten, Gartenarbeit, Musik hören, Tanzen und vieles mehr. Sie betreuen sie und begleiten die Ihnen anvertrauten Personen und geben ihnen Sicherheit und Orientierung.

Inhaltliche Schwerpunkte

Grundkurs (u.a.):

• Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion

• Grundkenntnisse über Demenz, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen sowie typische Alterskrankheiten

• Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation, Hygieneanforderungen

• Erste Hilfe Kurs

Aufbaukurs (u.a.):

• Vertiefung der Kenntnisse über das Verhalten, über Kommunikation und Umgangsformen

• Rechtskunde

• Hauswirtschaft und Ernährungslehre

• Beschäftigungs- und Bewegungsmöglichkeiten sowie Freizeitgestaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen

Umfang: 160 Stunden Theorie, 80 Stunden fachpraktische Unterweisung

Dozent/-in

  • Herrn diverse Dozenten/innen

Organisatorisches

Einstieg jederzeit möglich, modularer Aufbau,

 

Voraussetzung:

5-tägiges Orientierungspraktikum vor Weiterbildungsbeginn; Zur Erlangung des Zertifikates „Zusätzliche Betreuungskraft“ ist die Absolvierung des Basiskurses sowie des Aufbaukurses notwendig.

Standort

Zurück zur Übersicht