„Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!“

Psalm 34, 15

Zurück zur Übersicht

Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation (ReZA)

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Betreuungskraft, Leitungskraft

Ausschreibung

Die Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation basiert auf den Anforderungen der „Rahmenregelung für Ausbildungsregelungen für behinderte Menschen gemäß § 66 BBiG/§ 42 HwO” und orientiert sich an der Empfehlung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) vom 21.06.2012.

Die Weiterbildung umfasst Inhalte aus den Kompetenzfeldern:

- Reflexion betrieblicher Ausbildungspraxis (60 Std.)

- Pädagogik / Didaktik (80 Std.)

- Medizin (40 Std.)

- Psychologie (50 Std.)

- Rehabilitationskunde

- Recht (30 Std.)

- Arbeitskunde / Arbeitspädagogik (20 Std.)

- Interdisziplinäre Projektarbeit (40 Std.)

Die Weiterbildung umfasst 280 UE Theorie und ein Projektprogramm mit 40 Stunden.

Die Inhalte werden praxisnah und handlungs- orientiert vermittelt. Die Dozenten verfügen über einschlägige Erfahrungen in der beruflichen Rehabilitation und der Erwachsenenbildung. Die Weiterbildung schließt mit einem Leistungsnachweis in Form einer interdisziplinären Projektarbeit ab.

Abschluss:

Nach Absolvierung aller Kurswochen, der Anfertigung der Projektarbeit, einer schriftlichen Abschlussarbeit sowie einem Abschlusskolloquium, bei dem Ergebnisse und Erkenntnisse des Praxisprojektes und Inhalte der Projektarbeit präsentiert werden, wird das Zertifikat ausgestellt.

Dozent/-in

  • Frau Antje Goetz, Diplom-Sozialarbeiterin/ -pädagogin (FH)

Organisatorisches

Der Lehrgang richtet sich an Ausbilder/-innen, die in der Berufsausbildung behinderter Menschen tätig sind, an Mitarbeiter/-innen aus Arbeitsfeldern der beruflichen und sozialen Rehabilitation sowie an interessierte Quereinsteiger im Berufsfeld der Sonder- bzw. Rehabilitationspädagogik

Zugangsvoraussetzungen: Die Teilnehmer haben eine abgeschlossene Berufsausbildung. Bereits gesammelte Erfahrungen als in der Ausbildung von Menschen mit Behinderungen ist vorteilhaft.

Standort

Zurück zur Übersicht