„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Sport und Bewegung in der Suchtkrankenhilfe

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Privatperson, Interessierte, Betreuungskraft

Ausschreibung

Immer häufiger wird Sport und Bewegung bei Suchtkranken eingesetzt. Eine Vielzahl von Studien bestätigt zudem den positiven Effekt von körperlicher Betätigung.

Neben dem motorischen und sensorischen Erleben bei der Ausübung von Sport und Bewegung stehen auch soziale, emotionale und kognitive Erlebnisse im Fokus.

Verschiedene Angebote werden in diesem Seminar vorgestellt, diskutiert und praktisch erprobt.

Dozent/-in

  • Frau Katrin Marquardt, Bachelor of Health in Occupational Therapy, Ergotherapeutin

Nutzen

Sie erlernen verschiedenste Bewegungsangebote für suchtkranke Menschen zielgerichtet einzusetzen.

Zudem werden Chancen und Grenzen von Bewegung in der Suchthilfe thematisiert.

Standort

Zurück zur Übersicht