„Wenn auf eure Veranlassung hin eure Jugend gut ausgebildet ist, wird sie eurer Vaterstadt als Schutz dienen; denn für die Städte sind keine Bollwerke oder Mauern zuverlässigere Schutzwälle als Bürger, die sich durch Bildung, Klugheit und andere gute Eigenschaften auszeichnen.“

Philipp Melanchthon (Gelehrter und Mitstreiter Luthers)

Zurück zur Übersicht

Systemische Beratung und Gesprächsführung in der Sozialpsychiatrie

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Leitungskraft

Ausschreibung

Diese Fortbildung umfasst 40 Stunden und die Anfertigung einer Projektarbeit (24 UE).

(1) Was sind Systemische Beratung und Systemische Therapieansätze

• systemische Grundannahmen und Konstruktivistisches Betrachten

• Grundlagen einer lösungsorientierten Beratung

(2) Systemisches Denken und Handeln im sozialpsychiatrischen Kontext

• Einführung in die Methoden Systemischer Beratungsarbeit

• verbale und nonverbale Kommunikation

• Grundlagen der gelingenden Gesprächs-FÜHRung

(3) Gesprächsführung im sozialpsychiatrischen Kontext

• Methoden der Systemischen Beratung und Systemische Therapieansätze

• Auftragsklärung, positives Konnotieren, Reflekting Team, Systemische Fragetechniken, Refraiming

(4) Beispiele aus der Praxis– sichere Anwendung systemischer Ansätze in der Praxis

• praxisorientierte Fallarbeit in der Sozialpsychiatrie

• einbringen und darstellen von Fällen

• Teamarbeit im multiprofessionellen Team

Abschluss:

Nach Absolvierung aller Kurswochen, der Anfertigung der Projektarbeit und erfolgreicher Teilnahme am Kolloquium wird das Zertifikat ausgestellt

 

Dozent/-in

  • Herrn Olaf Dunse, Heilpädagoge, Systemischer Therapeut/Familientherapeut, Lehrtherapeut, Berater für Therapeuten

Nutzen

Sie erlernen Grundlagen des systemischen Arbeitens im sozialpsychiatrischen Kontext.

Standort

Zurück zur Übersicht