„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

"Vielen Dank, dass Du mir das gesagt hast! Mit Kritik und Feedback konstruktiv umgehen"

Zielgruppe(n)

Leitungskraft, Fachkraft, Hilfskraft, Betreuungskraft, Verwaltungskraft, Kindertagespflegeperson, Privatperson, Interessierte

Ausschreibung

Bei Kritik äußert man nicht gerade das, was einem gefällt, sondern eher das, was schwierig ist. Die Art und Weise, wie ich das tue, entscheidet über die Reaktion beim anderen: Verständnis und Anreiz zur Veränderung -oder Kränkung! Leicht ist es so oder so nicht, Kritik anzunehmen! Aber wir können nicht darauf verzichten. Wir brauchen und geben Orientierung durch Kritik und Feedback.

 

Wie kann ich Kritik so formulieren, dass sie einleuchtet, nachvollziehbar ist und nicht verletzt? Wie führt man ein Kritikgespräch mit klaren Botschaften – aber ohne sich nur von seinen Emotionen leiten zu lassen?

Dafür gibt es Regeln, die im Seminar gelernt und trainiert werden. Auch wie wir selbst damit konstruktiv umgehen können, wenn wir kritisiert werden oder uns ein Feedback angeboten wird.

Entscheidend sind auch unsere nonverbalen Botschaften, die wir aussenden. Deshalb werden wir uns auch mit unserer Haltung zu denen beschäftigen müssen, die wir mit konstruktiver Kritik erreichen möchten.

 

Dozent/-in

  • Herrn Peter Krebs, Diplom-Sozialarbeiter, Training & Beratung, Reinfeld (Holstein)

Nutzen

Lernen, sich nicht von Emotionen leiten zu lassen.

Sie werden mutiger, kritische Dinge anzusprechen, weil Sie Ihr Feedback oder Ihre Kritik als Chance anbieten, besser miteinander klarzukommen

Standort

Zurück zur Übersicht