„Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!“

Psalm 34, 15

Zurück zur Übersicht

Wahrnehmen und beobachten, dass kann doch jeder!

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Privatperson, Interessierte, Betreuungskraft

Ausschreibung

Keine Lust mehr, sich um die richtige Wahrnehmung einer Situation zu streiten?

Dann lade ich Sie zu einem interessanten Experiment ein.

Wir unterziehen unserer Wahrnehmung ein paar Tests und können dabei feststellen, dass das was wir wahr-nehmen und dann für Wahr halten von verschiedenen Faktoren vorstrukturiert und beeinflusst wird.

Durch das Bewusstsein um diese Vorgänge kann man seine Wahrnehmungsfähigkeit ausbauen. Wir können zwischen der Wahrnehmung und der Bewertung der Ereignisse ein Zeitfenster schaffen und dann Alternativen ausprobieren. Dies erweitert die Beobachtungsmöglichkeiten und damit die Einflussnahme auf zwischenmenschliche Prozesse ungemein. Wir schauen uns typische Wahrnehmungsfehler in unserem Arbeitsalltag an.

Wir experimentieren mit freier und systematischer Beobachtung und untersuchen die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Dieses sehr praxisorientierte Seminar hat zum Ziel, Einfluss nehmen zu können auf sonst automatisch – weil völlig unbewusst – ablaufende Programme.

 

Dozent/-in

  • Herrn Ingo Westerholt, Diplom-Psychologe, Psychodrama-Therapeut

Nutzen

Wie Sie aber durch eine bewusstere Wahr-Nehmung Ihre Einflussmöglichkeiten erweitern, dass können Sie hier lernen.

Sie erfahren, wie die Welt vielfältiger wird und die Handlungsmöglichkeiten zunehmen, wenn Sie sich nicht gleich auf eine Wahr-Nehmung fest

Standort

Zurück zur Übersicht