„Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!“

Psalm 34, 15

Zurück zur Übersicht

Weiterbildung zur Fachkraft Integration/Inklusion im Bereich der Frühkindlichen Bildung (Sonderpädagogische Zusatzausbildung gemäß § 11a Abs. 4 KiföG M-V)

Zielgruppe(n)

Fachkraft

Ausschreibung

Im Rahmen der Qualifizierung zur Facherzieherin/Facherzieher für Integration /Inklusion soll zum Einen der Fokus auf eine inklusive Pädagogik und Bildungsarbeit bezogen auf Kinder mit Behinderung und ohne Behinderung liegen, zum Anderen auf die Gestaltung individuellen Bildungsbiografien aller Kinder. Das setzt die reflektierte Haltung zur Inklusion der pädagogischen Fachkräfte voraus.

• Die Entwicklung integrativer und in der Erweiterung der inklusiven Erziehung und Bildung in der Bundesrepublik Deutschland und im Land Mecklenburg-Vorpommern / Gesetzliche Grundlagen (16 UE)

• Grundlagen der menschlichen Entwicklung, Menschenbilder (32 UE)

• Störungen in der kindlichen Entwicklung, Diagnostik und Therapie (8 UE)

• Die Kita als Raum für inklusive Pädagogik und Bildungsarbeit, Sozialpädagogische Methoden für die differenzierte Gruppenarbeit und Förderung individueller Bildungswege (48 UE)

• Beobachtung und Beobachtungsverfahren (24 UE)

• Methoden zur Kommunikation, Kooperation und Konfliktklärung (24 UE)

• Zusammenarbeit mit Eltern (24 UE)

• Kooperation der Fachkräfte (Pädagogen, Therapeuten, Mediziner) untereinander und mit den verschiedenen Fachdiensten; Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (24 UE)

Dozenten

  • Renate Borsdorf
  • Frau Mareike Svensson, Rechtsanwältin, Freiberufliche Referentin
  • Frau Nadine Voigt, Erziehungswissenschaftlerin, Fach- und Praxisberaterin für Kindertagessätten

Standort

Zurück zur Übersicht