„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Wenn Eltern getrennte Wege gehen

Zielgruppe(n)

Fachkraft Bereich Kindergarten/Hort

Ausschreibung

Es kann verwirrend und schmerzhaft sein, wenn die Eltern plötzlich getrennte Wege gehen. Es ist für die meisten Kinder eine schmerzliche Erfahrung, die einen tiefen Einschnitt in deren Seele bedeutet. Plötzlich erleben sie nur entweder den Vater oder die Mutter allein, vielleicht sogar getrennt von der Schwester oder dem Bruder. Oder sie haben plötzlich zwei Väter, zwei Mütter und weitere Geschwister und ein Umzug steht an.

 

Ein wichtiger Aspekt ist die Reaktion der Eltern und der Bezugspersonen auf die neue Lebenssituation der Kinder. Auch die pädagogischen Fachkräfte haben einen hohen Anteil daran, ob es den Kindern gelingt, diese neue Lebenssituation so zu meistern und mit den neuen Gegebenheiten zurecht zu kommen - ja, vielleicht sogar gestärkt und selbstbewusst daraus hervorgehen zu können.

 

Durch diese Fortbildung werden Sie:

* einen kurzen Einblick in die Denkweise der systemischen Familientherapie erhalten

* die Verhaltensweisen und Reaktionen der Kinder und Eltern besser verstehen lernen

* neue Impulse zur Umsetzung in Ihren Kita-Alltag erhalten

* mehr auf die Ressourcen blicken und weniger auf die Mängel

* Möglichkeiten entdecken, wie sie die „Stimme“ des Kindes verantwortungsvoll in den Verarbeitungsprozess einbinden können.

Dozent/-in

  • Herrn Fritz Grau, Heilpädagoge und Familientherapeut (DGSF)

Bildungskonzeption

Schwerpunkt laut Curriculum zur Umsetzung der „Bildungskonzeption für 0- bis 10-jährige Kinder in M-V" (Stand 2012)

5 Leitgedanken und Ziele der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern

Organisatorisches

Es wäre schön , wenn Sie viele Fragen und Beispiel aus ihrer täglichen Praxis zur gemeinsamen Betrachtung mitbringen würden.

Standort

Zurück zur Übersicht