„Wenn auf eure Veranlassung hin eure Jugend gut ausgebildet ist, wird sie eurer Vaterstadt als Schutz dienen; denn für die Städte sind keine Bollwerke oder Mauern zuverlässigere Schutzwälle als Bürger, die sich durch Bildung, Klugheit und andere gute Eigenschaften auszeichnen.“

Philipp Melanchthon (Gelehrter und Mitstreiter Luthers)

Zurück zur Übersicht

Wie finde ich die richtigen Worte? Umgang mit Angehörigen

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Leitungskraft

Ausschreibung

Inhalte:

• Die Psycho-Logik von (inneren und äußeren) Konfliktsituationen

• Wie sich die Kommunikation verändert, wenn es emotional wird

• Mit welcher Strategie gerade in solchen aufgewühlten Situationen gewinnend auf der Beziehungsebene und trotzdem zielgerichtet auf der Sachebene verhandelt werden kann

• Besinnung auf das Wesentliche in der Begegnung (jenseits von vorübergehenden Stimmungen und Verhalten)

Schwerpunkte:

• die (innerpsychische) Konfliktsituation der Angehörigen erkennen und minimieren

• Umgang mit Verdrängungsmechanismen (die sich in Vorwürfen, Rückzug, Ignorieren äußern können)

• professionell auch in schwierigen Situationen gewinnend auf der Beziehungsebene und zielorientiert in der Sache bleiben

• hilfreiche Haltungen und Worte für ausweglose Situationen

Dozent/-in

  • Herr Ingo Westerholt, Diplom-Psychologe, Psychodrama-Therapeut, Neubrandenburg

Nutzen

Sie lernen angespannte Gesprächssituationen zu entschärfen. Sie nehmen Angriffe, Unterstellungen und Ignoranz nicht mehr so persönlich, sind weniger unsicher und damit weniger gestresst. Sie können zugewandter und beruhigender sein ohne sich selbst zu ver

Standort

Zurück zur Übersicht