„Mögest du von der Natur lernen, nicht das eine vorzuziehen und anderes zu vernachlässigen, sondern die Dinge in ihrer Gesamtheit zu erfassen und zu schätzen.”

Irischer Segenswunsch

Zurück zur Übersicht

Wie sag ich es dem Kinde? - Führung übernehmen, aber wie?

Zielgruppe(n)

Fachkraft Bereich Krippe/Kindergarten/Hort

Ausschreibung

Die Auffassung, wie Kinder begleitet werden „sollten“ hat eine wechselvolle Geschichte. Während auf der einen Seite früher und auch heute noch die rollenbasierte Autorität favorisiert wurde und wird, gab es die Gegenströmung, die

der festen Überzeugung war, dass die totale Freiheit der Schlüssel zum „Glück“ sei. Der alte Autoritätsbegriff wurde vom Sockel gehoben, entmachtet und eine passendere Form des Umgangs miteinander steckt in den Kinderschuhen.

Wie kann liebevolle Führung aussehen? Brauchen Menschen Grenzen? Zu welchem Ziel führen wir?

 

Autoritätsbegriff, eine Annäherung

- Reflexion der eigenen Erfahrungen

- Entstehung des Selbstbildes, des Selbstvertrauens und des Selbstwertgefühls

- Erziehungsstile

- Bedürfnisorientierte Erziehung

- Leitwolf sein, wie geht das?

Dozent/-in

  • Frau Patricia Baumgardt-Hartung, Tanz- und Ausdruckstherapeutin, Mitglied im BTD , Dipl. Designerin (FH), Theater- und Kostümplastikerin

Bildungskonzeption

Schwerpunkt laut Curriculum zur Umsetzung der „Bildungskonzeption für 0- bis 10-jährige Kinder in M-V" (Stand 2012)

1.2 Trias von Betreuung, Bildung und Erziehung

Standort

Zurück zur Übersicht