„Wenn auf eure Veranlassung hin eure Jugend gut ausgebildet ist, wird sie eurer Vaterstadt als Schutz dienen; denn für die Städte sind keine Bollwerke oder Mauern zuverlässigere Schutzwälle als Bürger, die sich durch Bildung, Klugheit und andere gute Eigenschaften auszeichnen.“

Philipp Melanchthon (Gelehrter und Mitstreiter Luthers)

Zurück zur Übersicht

Workshop: Achtung! Sie betreten eine andere Erlebniswelt – Umgang mit Menschen mit einer Demenz

Zielgruppe(n)

Fachkraft, Hilfskraft, Leitungskraft

Ausschreibung

Die Arbeit mit dementiell erkrankten Menschen gehört zu den schwierigsten und anspruchsvollsten Aufgaben in der Altenhilfe. Die Zahl der an Demenz erkrankten Personen nimmt rapide zu, da die Menschen immer älter werden. Mit zunehmendem Alter steigt auch das Risiko an einer Demenz zu erkranken. Dementiell Erkrankte leben in ihrer eigenen Welt, das ist die Herausforderung für Pflegende, Angehörige, Betreuer und Begleiter. Dieser Kurs soll Lösungsansätze aufzeigen, wie man den Alltag besser meistern kann und einen sicheren Umgang in diesen Situationen gewinnt.

Es gibt nicht den einen idealen Weg, sondern jeder Mensch in seiner Demenz ist ganz individuell. Daher gibt es eine Vielzahl von Konzepten und Lösungsansätzen. Die Herausforderung besteht darin, für den Erkrankten den individuellen Ansatz zu finden und umzusetzen. In erster Linie geht es beim Umgang mit Menschen mit einer Demenz darum, Vertrauen aufzubauen und somit eine Brücke in seine eigene Welt zu schaffen.

Dieser Kurs spiegelt auf eine sehr anschauliche Weise das Verstehen und das Verständnis des Phänomens Verwirrtheit wider. Es ist von großer Bedeutung und Wichtigkeit Menschen mit einer Demenz zu verstehen. Demenz ist immer noch ein Tabuthema, deshalb verstehen viele Angehörige, Pflegende und Betreuer manche Verhaltensweisen nicht richtig. Dieser Kurs soll helfen, die Gesellschaft besser aufzuklären und trägt dazu bei, sich in die Erlebniswelt eines Dementen hineinzuversetzen.

Dozent/-in

  • Frau Beate Böser, Dipl.-Med.-Päd., Fachkrankenschwester für stationäre Betreuung, Coach für Fort- und Weiterbildung für den Umgang mit Demenz

Organisatorisches

Am 28.11.2018 findet aufbauend der Vertiefungskurs statt.

Standort

Zurück zur Übersicht